Ankauf einer Wohnimmobilie aus Erbnachlass in Plattling

Ein weiteres Einfamilienhaus lässt heute den Bestand der Capterra weiter anwachsen. Wir freuen uns darüber, dass auch über die Grenzen des Landkreises Landshuts hinaus, Eigentümer den Weg zu Capterra finden. Heute wächst Capterra in Richtung Nordosten in den Landkreis Deggendorf.

Die Stadt Plattling liegt in der “Kornkammer Bayern”, wie die Region oft bezeichnet wird. Die fruchtbaren Lössböden des Gäubodens haben der Region diesen Beinamen geschenkt. Hier in der Donau-Ebene werden überwiegend Getreidearten, Kartoffeln und Mais angebaut. Das milde und niederschlagsarme Klima trägt neben den Böden ebenfalls zu üppigen Ernten bei.

Das Landschaftsbild Plattlings prägt zudem der Flusslauf der Isar. Bis zur Isarmündung in Moos sind es vom Ortskern in Plattling gerade einmal 9 km. Kein Wunder das sich auch hier das Isar-Informationszentrum befindet. Nach gut 292 km mündet der Fluss, kommend aus den Alpen, schließlich in die Donau.

Die Stadt, die eins Teil des sagenumwobenen Nibelungenlieds war, zählt heute knapp 13.000 Einwohner. Bereits die Römer wussten um die Vorzüge der Stadt. Wo damals die alte Römerstraße als Grenzstraße nach Passau verlief und durch Kastelle befestigt war, verläuft heute die Bundesstraße 8 ebenfalls nach Passau. Plattling profitiert von einer hervorragenden Anbindung auch an die Autobahn A 92 die nach München bzw. nach Deggendorf führt.

Das Wohnhaus zu der auch eine renovierungsbedürftige Scheune zählt, wurde von einer Erbengemeinschaft angekauft. Der Erbnachlass stellte die Erben zunächst vor eine Herausforderung. Nun wird die Immobilie Teil des Capterra-Bestands und befindet sich in den besten Händen.

Teile diese News