Kapitalanlageobjekt ab heute in neuen Händen

Im Landshuter Stadtgebiet wurde heute der Verkauf eines Anlageobjektes festgeschrieben. Capterra und der durch den Kauf der Immobilie frisch gebackene Eigentümer freuen sich gemeinsam über ein gelungenes Immobiliengeschäft.

Landshuts Stadtteil Industriegebiet ist ein Viertel im Norden der niederbayerischen Kleinstadt Landshut. Die durch den Bezirk führenden Bahngleise teilen das Viertel grob in einen Ost- und einen Westteil. 

Der Ostteil ist geprägt durch die Ansiedlung großer Betriebe wie BMW, Brandt oder ebm-papst, die sich auch auf europäischer Ebene behaupten können. Sie verleihen Landshut nicht nur den Ruf einer attraktiven Wohnstadt, sondern auch die Bedeutung als modernen Wirtschaftsstandort. Mit dem Stadtteil Industriegebiet assoziieren viele Landshuter daher ganz automatisch das Bild von wirtschaftlichen Betrieben und geschäftigem Treiben. 

Leider gerät dadurch aber oft der andere Teil, den das Industriegebiet ebenfalls auszeichnet, in Vergessenheit. Im westlichen Teil des Stadtteils liegt das Augenmerk auf dem Wohnaspekt. Hier findet sich mit der Bayerwaldsiedlung ein gewachsenes Viertel. Einfamilienhäuser, oft selbstgebaut mit großen Gärten oder neu errichtete Doppelhaushälften prägen das Siedlungsbild. Vereine und Freizeitaktivitäten sind mit dem Siedlungskern mitgewachsen.